LogoTBklein

www.thomasbecher.de   |   über mich   |   Nützliche Links   |   Kontakt   |   Gästebuch

Reifenwechsel

Mir persönlich ist es zu peinlich, Reifen billig im Internet zu bestellen und dann bei Pneuhage und co. die Dinger montieren zu lassen. Zudem muss Man(n) das doch als Endurofahrer einfach können - oder?

Is ja auch alles kein Hexenwerk. Und das schöne bei Speichenrädern mit Stollenreifen: Auswuchten is da eh witzlos. Die einzelnen Arbeitsschritte findet Ihr in der >>Fotogalerie.

12_Montage

Meiner Meinung nach sind schlauchlos-Reifen deutlich einfacher zu wechseln, als Schlauchreifen. Bei letzteren muss man extrem aufpassen, den Schlauch nicht irgendwo einzuzwicken, der quittiert das sofort beleidigt mit Luft ablassen. Falls man sie erst mal reinbringt.

Ekelhaft bei schlauchlos-Reifen ist die Felgenkonstruktion. Die weist nämlich einen zusätzlichen Bug auf, über den der Reifen später drüberrutschen soll und der ihn daran hindern soll, bei Druckverlust zurück ins Tiefbett zu rutschen. Genau das soll er aber bei der Demontage.

Zwei Tipps dazu: Bei Demontage und Montage muss der Reifen unbedingt im Tiefbett liegen. Nur dann reicht der Platz gegenüber, damit er über das Felgenhorn kommt. Und benutzt unbedingt Reifenmontierpaste, damit rutsch das Ding fast von alleine auf die Felge.


© Thomas Becher | Impressum